Anwendungsbeispiele

Im Wohnbereich

Die Infrarot-Flachheizung (auch als Bildheizung) ist eine dekorative Vollheizung oder Zusatzheizung gesamten Wohnbereich, platzsparend in Badezimmern, sie kann sogar unter Putz oder unter Kacheln eingebaut werden. Beim Renovieren von Altbauten ist sie der ideale Ersatz für Nachtspeicheröfen! Die Infrarot- Flachheizung bietet sich auch als Alternative bei Neubauten, Umbauten und Renovierungen an. Sie ist äußerst platzsparend, denn auch Heizraum, Öllager, Kamine, Installationskosten usw. können eingespart werden. In Wintergärten, Hobbyräumen, Camping, Wohnwagen, Wochenendhäusern usw. ist sie ebenfalls die ideale Heizung. Im meist unbeheizten Schlafzimmer optimal um mal eben die Betten vorzuheizen, bei Krankheit oder spontanen Aktivitäten im Bett.

In der Gastronomie

elirIdeale Einsatzmöglichkeit des Standgerätes auch in Hotels, Gaststätten, Kiosken, Verkaufsständen, Terrassen usw., erwärmen Sie Ihre Gäste und nicht die Luft! Durch das neue Nichtraucher-Gesetz stehen viele Raucher vor der Tür, Gäste können abends länger draußen sitzen. Infrarotgeräte sind viel sparsamer und effektiver, als Gas-Terrassenstrahler! Das Standgerät kann auch als Kreidetafel oder Plakatträger geliefert werden! So heizen und werben Sie gleichzeitig!

hottable

Am Arbeitsplatz

Im gewerblichen Bereich gibt es besonders viele Einsatzmöglichkeiten. Zum Beispiel die direkte Beheizung des Arbeitsplatzes. Jeder Mitarbeiter stellt sich seine ideale Temperatur selbst ein. In Supermärkten zum Beispiel hinter Kühl- und Fleischtheken haben die Mitarbeiter oft kalte Füße, hier lässt sich über eine Sockelheizung Abhilfe schaffen. In größeren Lager- oder Ausstellungshallen lassen sich Arbeitsplätze ganz gezielt und sparsam beheizen, ohne die gesamte Halle zu erwärmen (punktuelle Beheizung). Weitere Einsatzmöglichkeiten bieten sich bei Fertighaushersteller, Küchenhäusern, Wohnbaugesellschaften, Heizungsbetrieben, Elektrobetrieben, Architektur- u. Ingenieurbüros, Wellnessbereichen und Massagen, Hallenbädern, Ärzte und Krankenhäuser, Schlösser, Musen, Kirchen, Einkaufmärkte, Messen, Ausstellungen, Werkstätten, und vieles mehr! Als Deckenheizung in Hallen, punktuelle Beheizung von Arbeitsplätzen möglich! Die Anfrage eines Architekturbüros brachte uns auf diese geniale Idee. Geplant ist der Neubau eines Bürohauses mit ca. 120 Arbeitsplätzen. Die Idee ist, die normale Heizung in den Übergangs- und Sommermonaten komplett abzuschalten und in den Wintermonaten, die Raumtemperatur um ca. 2 bis 3 Grad abzusenken. Das spart bis zu 20% Energiekosten!

Als Ausgleich dazu erhält jeder Arbeitsplatz eine eigene Infrarot-Arbeitsplatzheizung. Jeder Mitarbeiter kann nun für sich alleine, seine Wohlfühltemperatur bestimmen. Nicht besetzte Arbeitsplätze werden nicht unnötigerweise mit beheizt, die Firma spart Kosten. Infrarot-Arbeitsplatzheizungen lassen sich flexibel an- oder unter den Schreibtisch stellen, sie können auch fest am Schreibtisch oder Arbeitsplatz montiert werden. Die Regelung kann durch einfaches Ein- und Ausschalten, über Thermostat oder Bewegungsmelder erfolgen. Weitere Vorteile der individuellen Arbeitsplatzbeheizung:4

  • Infrarotheizungen sorgen an oder unter Schreibtischen und Arbeitsplätzen für eine punktgenaue Tiefenwärme und eine leistungsfördernde Arbeitseinstellung.
  • Die Infrarot-Wärme sichert saubere Luft, reduziert Staubentwicklung, Venenleiden, schmerzende Beine und verhindert kalte Füße.
  • Durch gezielte Wärme am Arbeitsplatz lässt sich die Raumwärme bewusst reduzieren und so im Endeffekt Energiekosten sparen. Eine Stunde Wärme am Arbeitsplatz kostet nur ca. 5 Cent!
  • Durch gezielte Infrarot-Arbeitsplatzbeheizung, mehr Gesundheit, mehr Vitalität, mehr Leistung, mehr Wohlbefinden und weniger Kosten!